Urlaub im
Südburgenland finden:

Lust auf eine Kutschenfahrt?

Jahrhundertelang hatte die Kutsche als Transportmittel weltweit große Bedeutung. Heutzutage ist das Kutschenfahren eher ein Hobby oder im Tourimus zu finden.
Was aber, wenn es eine Kutsche gäbe, die sich den Anforderungen der Zeit angepasst hätte? Wo auf Tierwohl und Fahrspaß gleichermaßen geachten würde? Das kann die erste Elektro-Hybrid Kutsche Österreichs!

Die erste E-Hybrid Kutsche Österreichs

Die E-Hybrid-Kutsche ist kein Elektrofahrzeug. Das bedeutet, dass die Pferde nicht ersetzt, sondern durch einen Elektromotor unterstützt werden. Damit sind Streckenlänge, Steigung, Gewicht und Höhenmeter grundsätzlich kein Hindernis für Kutschenfahrten.

Die "Südburgenland E-Kutsche" bietet Platz für maximal 14 Personen und 2-3 Personen am "Kutschbock". Die Kutsche ist komplett geschlossen, damit wetterfest und kann daher ganzjährig und auch für Mehrtagesfahrten eingesetzt werden.

 

Die Kutschenfahrt der Zukunft

Durch die Energieversorgung bietet die Kutsche auch neue Ausstattungsmöglichkeiten wie Kühlschrank, Sitzheizung, Audio-/Videoanschluss und Smart-Drive-Information sowie 220 V Steckdosen für elektronische Endgeräte (Kaffeemaschine, Notebook, etc.). Sie ist außerdem barrierefrei und daher auch für Rollstuhlpassagiere möglich.

 

 

Das Projekt "e-Carriage"

Die "Südburgenland e-Kutsche" entstand im Rahmen des INTERREG-Förderprogrammes der Europäischen Union im Rahmen des Projektes "e-Carriage". Insgesamt wurden drei E-Hybrid-Kutschen entwickelt, wobei eine davon im Südburgenland entstand.

Kutschentouren sind ab sofort möglich! Bei Interesse erstellen wir Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.
Kontaktieren Sie uns gerne unter 03322/44003 oder sued@burgenland.info.

Derzeit arbeiten wir an Tagestouren und weiteren Angeboten, die in Kürze folgen.

zurück