Radfahren Im Südburgenland

Mit allen Sinnen das Paradies Südburgenland genießen! Radeln Sie durch Naturparke, Weinberge, Wälder, Streuobstwiesen und traumhafte Bach- und Flusslandschaften.

Paradiesroute - Die Königin der E-Bike Routen im Südburgenland

Durch unberührte Naturlandschaften führt die neue 260 km lange Rundtour im Südburgenland - die Paradiesroute Südburgenland. Es erwarten Sie drei Naturparke, Weinberge, Wälder, Streuobstwiesen und traumhafte Bach- und Flusslandschaften. Es werden 2.500 Höhenmeter zurückgelegt - das klingt im ersten Moment viel, aber mit dem E-Bike leicht zu meistern. Auf der Paradiesroute liegen auch kurze Streckenabschnitte mittleren Schwierigkeitsgrades.
Sie können mit Ihrem Fahrrad oder mit einem E-Bike die Gegend erkunden. Letztere können an knapp 25 E-Bike-Verleihstellen im Südburgenland ausgeliehen werden.

Die Route wird in 6 Tagesetappen à 30 bis 60 km vorgeschlagen und ist somit ideal für Genussradler.

Karte Gesamtrunde       Paradiesroute Roadbook

Video zur Paradiesoute Südburgenland

Drei Radfahrer fahren auf einem Radweg, rechts und links Wiese und im Hintergrund eine Buschreihe

E-Bike

Mit Leichtigkeit die Schönheit des Südburgenlandes entdecken.
Im Südburgenland hat man die Möglichkeit, mit dem E-Bike die Landschaft zu erkunden. Das Rad wird hybrid mit Elektromotor oder Muskelkraft betrieben. Der Akku reicht für eine Strecke von bis zu 140 km.

E-Mountainbikes-Training und Touren
Wer es gerne etwas sportlicher hat, kann die traumhaften Landschaften im Südburgenland auch auf einem E-Mountainbike erkunden. Fahrtrainings für Anfänger und Fortgeschrittene werden in einer eigenen EMB-Schule abgehalten.

 

Video E-Bike im Südburgenland

Zwei Radler fahren durch das hügelige Südburgenland, man sieht nur Wiesen und Wälder.

Verleihstationen

Die Verleihstationen finden Sie unter folgendem Link:

Zu den E-Bike Verleihstationen im Südburgenland

zurück