Urlaub im
Südburgenland finden:

Lust auf eine Gedankenreise?

Anstatt vom Urlaub zu Träumen oder um sich die Vorfreude darauf zu versüßen, können Sie mit diesen aktuellen Buchtipps mit einer Gedankenreise in das Südburgenland starten. Lassen Sie sich von Kriminalfällen fesseln, tauchen Sie in die Geschichte ein oder üben Sie sich im hianzischen Dialekt. Wir haben eine bunte Sammlung zusammengestellt, die Sie auf die Sonnenseite Österreichs entführt. Zumindest gedanklich.


Roadmovie durchs Burgenland

Eine Jennersdorferin und ein "Zuagroaster" machen sich auf, um das Burgenland zu erleben. Was dabei herauskommt? Eine 7-teilige Buchreihe, die für viele vergnügliche Stunden sorgt. Die Autoren haben so manche Anekdote nach ihren intensiven Recherchen zu erzählen. Sie haben den BurgenländerInnen nämlich sehr genau auf die Finger geschaut, sind Legenden nachgegangen und sich in Winkel vorgewagt, die man nicht gleich findet. In ihrer Buchreihe haben sie jede Gemeinde besucht und ihre Eindrücke festgehalten.

Autoren: Petra Werkovits und Peter Vukics
Erscheinungsjahr: 2016 - 2020

Land der Burgen

Auch wer das Burgenland kennt, wird in diesem buch Neues entdecken. Erzählt wird im von Wolfgang Meyer wohl durchdachten und übersichtlichen strukturierten Textteil nicht nur die Geschichte der Bauwerke, sondern auch von deren kultur- und kunstgeschichtlichen Bedeutung, wirtschaftlichen Hintergrund, von außergewöhnlichen Persönlichkeiten, Sagen und dem Widerhall der Bellestrik. Ein Jahrhunderbuch zum 100-jährigen Jubiläum.

Autor: Wolfgang Meyer
Erscheinungsjahr: 2021

Hianzisches Viecher-ABC

Liebevoll und mit viel Gefühl wählte die Autorin 26 hianzische Tierbegriffe aus, gestaltete diese "Viecher" mit wunderschönen Aquarellen und dichtete dazu kleine Verse in Mundart. Da "gnoutzt as Adraxl in da Sunn", "da Dox riasslt umanaunda" und "da Schea wirft an Haufn auf". Mit dem Buch wird das traditionelle "Hianzisch", das im Burgenland einst weit verbreitet war, spielerisch und kindgerecht aufbereitet an die nächste Generation weitergegeben.

Autorin: Doris Karner
Erscheinungsjahr: 2020


100 kleine Geschichten zur grossen Geschichte

Walter Dujmovits tritt in diesen kleinen Anekdoten als überzeugender Chronist des Alltäglichen hervor und vermag es, mit schlichten Worten ein eindrucksvolles, berührendes, oft auch zum Schmunzeln anregendes Lebensbild des Burgenlandes zu zeichnen.

Autor: Walter Dujmovits
Erscheinungsjahr: 2021

100 Jahre Burgenland durch die Augen der Resl-Tant

Auf den Spuren der Theresia Hoanzl, geboren 1899 in Kukmirn und immer noch bei bester Gesundheit, entfaltet sich eine Lebensgeschichte, die ihresgleichen sucht, immer wieder eng verschlungen mit der Geschichte des Burgenlandes und der ganzen Welt. Die Biografie dieser als Resl-Tant berühmt gewordenen Ur-Burgenländerin bietet Verstrickungen der kuriosesten Art, historische Fakten durch den Fleischwolf gedreht und drei entfesselte Biographen, die sich ungeniert einmischen.

Autoren: Andreas Lehner, Paul Mühlbauer, Fritz Pomm
Erscheinungsjahr: 2020

Hianznkuchl - Iwa Foafal, Fosn und Bogadschal

Mit der "Hianznkuchl" wurde ein einzigartiges Werk geschaffen, dass das Kochen zwar in den Mittelpunkt stellt, gleichsam aber ein unterhaltsames Lesebuch ist. Der Hianzenverein hat über 170 Rezepte - typisch für das Burgenland - gesammelt und in diesem Kochbuch in hianzischer Mundarart abgedruckt. Von "Baounlsteaz" bis zu den köstlichen "Mülifoafal" ist es für manche ein Streifzug durch die eigene Kindheit. Daneben gibt es viele amüsante Dichtungen rund um Küche und Keller. Eine geniale Mischung.

Autor: Hianzenverein
Erscheinungsjahr: 2013


Kellergassentod - Ein Csaterberg-Krimi

Im dritten Csarterberg-Krimi von Franz Stangl verschlägt es den Journalisten Willi Rieger wieder ins Südburgenland. Unversehens findet sich die erste Leiche – es ist der Schiedsrichter eines aus den Fugen geratenen Fußballspiels. Vergnüglich und mit viel Gespür für Lokalkolorit ersinnt der Autor hinter der Idylle von lieblicher Natur, revitalisierten Kellerstöckln und süffigen Weinen kriminelle Machenschaften von internationalem Ausmaß.

Autor: Franz Stangl
Erscheinungsjahr: 2017

Uhudler-Verschwörung

Eine romantische Kellergasse im Südburgenland ist wieder Schauplatz eines Mordfalls. Gruppeninspektor Sifkovits ist dem Täter auf der Spur und stößt dabei auf dunkle Geheimnisse des ansonsten idyllischen Uhudlerlandes. Und weil seine Mama besser als alle anderen über die verwogenen Machenschaften der Region Bescheid weiß, ist auch sie wieder mit von der Partie.

Autor: Thomas Stipsits
Erscheinungsjahr: 2020

Zuagroast

Alle suchen am Land ihr Glück, aber jeder findet etwas anderes. Paul findet billiges Bauland, Affären und ein paar seltsame Gewächse. Vera findet ihren Ex, einen Job als schlecht bezahlte Lokaljournalistin und jede Menge Nacktschnecken. Johanna findet, die Zuagroasten haben mehr Geld als Verstand. Die würden sogar Brennnesseln kaufen, wenn ein Preispickerl dran wäre. Und Harald findet, dass es ein großer Fehler war, diesen Zuagroasten unter die Arme zu greifen. Denn jeder Gefallen rächt sich.

Autorin: Martina Parker
Erscheinungsjahr: 2021


Csaterberg Panoramabild

Theresias Rache

Der Gang der Jahreszeiten und harte Arbeit bestimmen die Kindheit am heimatlichen Hof, die Theresia später als »schönste, sorgenloseste Zeit ihres Lebens« begreift. Die ungezügelte kindliche Ausgelassenheit und Neugierde finden ein jähes Ende, als sie zur Frau heranwächst und in ein bigottes Bild von Weiblichkeit gezwängt wird.

Autorin: Christine Feichtinger
Erscheinungsjahr: 2019

Chikago

Chicago in den Zwanzigerjahren des vorigen Jahrhunderts: Gangs kontrollieren die gesamte Stadt und liefern sich erbitterte Kämpfe um ihr Territorium. Mittendrin Mike Hodge, Lokalreporter der Chicago Tribune. Wobei Mike vortrefflich darüber streiten könnte, ob die größeren Ganoven nicht doch im Rathaus oder bei der Polizei sitzen.

Autorin: Theodora Bauer
Erscheinungsjahr: 2017

Eierkratz-Komplott

Das Eierkratzen ist ein altes Stinatzer Kunsthandwerk, das in der Osterzeit nur mehr von ganz wenigen Frauen ausgeübt wird. Im neuen Stinatz-Krimi sind die Eier gefärbt - und die Messer sind gewetzt! Der "burgenländische Columbo" steht vor dem kniffligsten Fall seiner Karriere.

Autor: Thomas Stipsits
Erscheinungsjahr: bald


Rosina

In knappen Worten und in einer bildreichen Sprache erzählt die Autorin eine südburgenländische Familiengeschichte. Hauptfigur ist Rosina. Sie wird in eine bäuerliche Familie hineingeboren. Karg und entbehrungsreich ist der Alltag, geprägt von der mühevollen Arbeit in der Landwirtschaft.

Autorin: Ulrike Winkler-Hermaden
Erscheinungsjahr: 2021

Macbeth Melanie

Katharina Tiwalds temporeiches Romandebüt erzählt von Theater, von Politik, und von den Akteurinnen und Regisseuren, die beide Welten bestimmen. Hellwach und beschwingt geht es um viel, geht es um alles, mit diesen Lettern, die die Welt bedeuten.

Autorin: Katharina Tiwald
Erscheinungsjahr: 2020

Das Leben lebt sich, bis es aus ist

Mit einer ordentlichen Portion Selbstironie, einem sympathischen Hauch von südburgenländischem Lokalkolorit und einem verständlichen Hang zum Pathos schildert Gerd Kramer die Nöte eines alternden Mannsbilds. Der Leser kann sich darin wiederfinden. Die Leserin gewinnt spannende Einblicke in maskuline Denkensart.

Autor: Gerd Kramer
Erscheinungsjahr: 2019

zurück